Onlinemagazin für Klassik, Jazz, Weltmusik und Musikwirkungsforschung

 

 

Dossiertexte

Basel Sinfonietta mit eigener TV-Plattform

11.09.2017 -- Die Konzerte der Basel Sinfonietta waren in der ersten Saison unter ihrem Principal Conductor Baldur Brönnimann zu 85 Prozent ausgelastet. Das Ensemble verzeichnet zudem vierzig Prozent neue Abonnenten.

11.09.2017 -- Die Konzerte der Basel Sinfonietta waren in der ersten Saison unter ihrem Principal Conductor Baldur Brönnimann zu 85 Prozent ausgelastet. Das Ensemble verzeichnet zudem vierzig Prozent neue Abonnenten.

 

Auf die Saison 2017/18 hin lanciert die Basel Sinfonietta als erstes Schweizer Orchester zudem eine eigene TV-Plattform. Die Abo-Plätze von zwei der insgesamt sechs Abo-Konzerte Bereits seien vor dem Saisonstart bereit  ausverkauft, schreibt das Orchester. Das Abo für alle sechs Abo-Konzerte sei damit nicht mehr verfügbar. Für die vier verbleibenden Abo-Konzerte, wo noch Plätze verfügbar sind, bietet die Basel Sinfonietta als kurzfristige Aktion einen Abotyp zu einem Einsteigerpreis an.

 

Die 1980 gegründete Basel Sinfonietta ist ein auf zeitgenössische Musik spezialisiertes Sinfonieorchester mit demokratischer Selbstverwaltung. Der für die strategischen und finanziellen Angelegenheiten des Orchesters verantwortliche Vorstand besteht aus der Violinistin Franziska Mosimann (Präsidentin), der Flötistin Regula Bernath, dem Violinisten Cornelius Bauer und der Cellistin Barbara Weishaupt. (cf)

 


Nachrichten

Im Gespräch

Kritiken

Editorials

     

 

Ensembles, Veranstalter, Musikhochschulen

Impressum
AGB/Datenschutz