Onlinemagazin für Klassik, Jazz, Weltmusik und Musikwirkungsforschung

 

 

Preisträger 2017 des ARD-Musikwettbewerbs

11.09.2017 -- Beim Finale des diesjährigen ARD-Musikwettbewerbs ist im Fach Oboe dreimal ein zweiter Preis vergeben worden. Auch in den Fächern Violine und Gitarre wurde kein erster Preis vergeben. Im Fach Klavier gewann der Südkoreaner JeungBeum den ersten Preis.

 

Je einen zweiten Preis im Fach Oboe erhielten Thomas Hutchinson (24) aus Neuseeland, Kyeong Ham (24) aus Südkorea und Juliana Koch (29) aus Deutschland. Den Publikumspreis errang Juliana Koch, der Preis für die beste Interpretation der Auftragskomposition von Thierry Escaich geht an Thomas Hutchinson.

 

Jeweils ein zweiter Preis ging im Fach Violine an die Deutsche Sarah Christian (27), die zusätzlich den Publikumspreis erhielt, sowie an den Italiener Andrea Obiso (23). Er konnte sich auch über den Preis für die beste Interpretation der Auftragskomposition von Avner Dorman freuen. Mit einem dritten Preis wurde die Lettin Kristine Balanas (27) ausgezeichnet.

 

Beim Finale im Fach Klavier errang JeungBeum Sohn (26) aus Südkorea den ersten Preis. Einen zweiten Preis sowie den Publikumspreis erhielt der Deutsche Fabian Müller (26). Mit einem dritten Preis wurde Wataru Hisasue (23) aus Japan ausgezeichnet, der auch die beste Interpretation des Auftragswerks von Pascal Dusapin geboten hatte.

 

Auch im Fach Gitarre vergab die Jury keinen ersten Preis. Junhong Kuang aus China, der mit 17 Jahren jüngste Teilnehmer des Wettbewerbs, erhielt einen zweiten Preis sowie den Publikumspreis. Ebenfalls einen zweiten Preis erspielte sich der Italiener Davide Giovanni Tomasi (25). Der Australier Andrey Lebedev (26) bekam den dritten Preis zuerkannt sowie den Preis für die beste Interpretation der Auftragskomposition von Vito Zuraj. (cf)


Nachrichten

Kritiken

     

 

Impressum
AGB/Datenschutz