Onlinemagazin für Klassik, Jazz, Weltmusik und Musikwirkungsforschung

 

 

Tod des Saxophonisten John-Edward Kelly

18.02.2015 -- Der Saxophonist John-Edward Kelly, der lange Jahre an der Düsseldorfer Musikakademie unterrichtete und Mitglied des Rascher-Quartetts war, ist im Alter von 56 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

 

Der gebürtige Kalifornier Kelly konzertierte weltweit als Saxophonist und Dirigent und realiserte mehr als zweihundert Uraufführungen 1999 wurde er in die Schwedische Musikakademie gewählt.

 

Von 1996 bis 2003 war Kelly Professor an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf und von 2000 bis 2005 auch an der Staatlichen Norwegischen Musikakademie in Oslo. Ab 2005 war er Künstlerischer Leiter des Arcos Orchestra in New York. (cf)

 

 


Nachrichten

Kritiken

     

 

Impressum
AGB/Datenschutz